Neues Konzept gelungen

Tortenspende-Jugend September 2019

Die Entscheidung, zwei Jugendspiele gleichzeitig auszutragen, die Spielfelder zuschauergerecht aufzubauen und auch Kuchen, Grillgut und Getränke anzubieten, hat sich am Samstag als richtig erwiesen. Jugendwart Julien Löhr war angetan von der Resonanz: „Mit 15 Spielern und ca. 25 Familienangehörige auch von den beiden gegnerischen Mannschaften aus Wermelskirchen war die Halle richtig gut gefüllt. So hat das Ganze richtig Spaß gemacht.“

Sportlich verlief die Premiere unserer beiden neu zusammengestellten Teams in der Jungen 18 – Klasse ganz zufriedenstellend. Beim Unentschieden gegen den TV Wermelskirchen in der Kreisliga führte unsere 1. Jugend schon 4:2. Nach drei Niederlagen hintereinander drohte das Spiel zu kippen. Jannis Korthaus behielt die Nerven und sicherte unter großem Jubel das verdiente 5:5. Überhaupt machte Jannis  in diesem Spiel den Unterschied aus. Er gewann seine beiden Einzel und mit Kei Fukuhara das Doppel nach einem 1:2-Satzrückstand. Da musste die Freude über das 11:9 im Fünften einfach raus.

 

Die übrigen Punkte holte Lucas Hirt und Kei Fukuhara. Die Nr. 1 Yannik Krause kam mit seiner neuen Noppe noch nicht zurecht und blieb sieglos.   

Die 2. Mannschaft unterlag in der Kreisklasse Wermelskirchen II mit 3:7. Man kann auch sagen Antonios Beckerhoff zu 7. Denn Toni spielte groß auf und gewann seine drei Einzel souverän. Joona Kring und Till Paulsen – beide noch im Schüleralter – mussten bei ihrem ersten Meisterschaftsspiel überhaupt Lehrgeld zahlen. Und Rückkehrer Simon Forstreuter agierte noch etwas unglücklich. Aber Julien ist sich sicher, dass man auf diese Leistung nach dem ersten Spieltag aufbauen kann. Ein besonderes Dankeschön an die Familie Paulsen für die tolle TT-Torte (Foto oben).

1. Herren: Zweites Spiel, zweite Niederlage                                                   

Während am Abend in der zweiten Parallelveranstaltung die Fünfte um Teamchef Stefan Harder gegen TTC Wuppertal kurzen Prozess machte und 9:0 gewann, blieb der erhoffte Sieg der Ersten in der Landesliga gegen TTG Langenfeld II aus. Das 0:3 nach den Doppeln war eine zu große Hürde. Auch wenn Patrik Schoof und Michael Kill unglücklich in der Verlängerung des fünften Satzes verloren: Bei den Aufstellungen wird sich im nächsten Spiel mit Sicherheit etwas ändern. In den Einzeln konnte die Truppe das Spiel ausgeglichen gestalten. Zweimal Patrik, einmal Erdi, einmal Dimi und zweimal (!) Roderich Trapp, der als Urlaubsvertretung für Roger Schulz sogleich ganz groß aufspielte und vor allem im zweiten Einzel viel Nervenstärke bewies. Am liebsten hätte ihn die Erste sofort dauerhaft dienstverpflichtet. Aber Roderich – und Ehefrau Annette – wiegelten ab: „Das darf nicht zur Gewohnheit werden.“

Trotz der bitteren Niederlage vor leider nur wenigen Zuschauern war der Ausklang beim Grillen harmonisch: wenigstens die dritte Halbzeit gewonnen.

 

Termine
Samstag,  28.  SEP  2019

Herren-Landesliga

ASV Wuppertal - TTC Wuppertal Beginn: 18.30 Uhr Turnhalle Thorner Str.
Dienstag,  24.  SEP  2019

Sen. 40 Bezirksklasse

ASV Wuppertal - VfB Frohnhausen Beginn 20.00 Uhr TH Thorner Str.
Neueste Nachrichten
Menü schließen