1. Jugend: Noch eine Hängepartie

Jungen 18 2019/20

Nachdem im aktuellen ASV Magazin die Hoffnung geschürt wurde, dass der Relegationsplatz unserer Jungen 18-Mannschaft in der Kreisliga für den Aufstieg reichen würde, ist nun Geduld gefragt. Während die beiden vor uns liegenden Mannschaften nach dem Saisonabbruch direkt in die Bezirksklasse aufgestiegen sind, bedeutet unser dritter Tabellenplatz nur eine Anwartschaft auf einen freiwerdenden Platz im Bezirk. Da die Meldefrist dort noch nicht abgelaufen ist, heißt es leider abwarten.

Deshalb ist der Abbruch schon ärgerlich. Nach dem fulminanten Sieg gegen den Zweiten Solingen Blades wollte die 1. Jugend am letzten Spieltag noch fleißig Punkte sammeln und selbst Zweiter werden. Auch wenn es mit dem Aufstieg nicht klappen sollte, war die Saison ein voller Erfolg und ein Beweis dafür, dass sich fleißiges und vernünftiges Training auszahlt. Ein Beispiel ist Lucas Hirt (Foto oben 2. v.r.). Er hat seine 9:5-Hinrundenbilanz mit einer 7:5-Rückrunde bestätigt. Seine gute Leistung spiegelt sich auch im TTR-Wert wider mit einem Zuwachs von 183 Punkten! In der Spielerrangliste der Kreisliga rangiert er auf Platz 7.

Yannick Krause (Foto rechts) machte die ernüchternde 3:9-Hinrunde mit einer 8:4-Bilanz in der Rückrunde wett und gewann am Ende doch noch 79 TTR-Punkte hinzu. Kei Fukuhara (Foto links)hat nach einer 9:5-Bilanz in der Hinrunde nun eine 6:5-Bilanz gespielt mit vielen knappen Niederlagen. Am Ende konnte er, auch dank der Einsätze im Herrenbereich, ganze 205 Punkte aufbauen.

Jannis Korthaus (Foto 2. v.l.) spielte nach einer 10:4-Hinrunde in der Rückrunde leider nur eine 4:7-Bilanz. Kommentar dazu von Jugendwart Julien Löhr: „Durchwachsen; hier wäre wesentlich mehr möglich gewesen.“

Klare Steigerung der 2. Jugend 

Für unser zweites Jungen 18-Team wurden, wie in der Kreisklasse üblich, die Karten zur Rückrunde neu gemischt; alle starteten bei 0:0. Am Ende sprang Platz 2 mit 18:10 Punkten heraus. Großen Anteil daran hatte Neuzugang Alessio Varveri, der den vakanten vierten Platz neben Toni Beckerhoff (Bilanz 24:13!), Simon Forstreuter und Paul Rademacher besetzte. 

Auch die Jungen 15-Klasse wurde zur Rückrunde neu gestartet. Am Ende steht ein fünfter Platz mit 13:11 Punkten nach einem vorletzten Rang in der Hinrunde mit 11:21 Punkten. Im Rückrundenspiel gegen TV Wermelskirchen konnte Jugendwart Julien nicht widerstehen und baute fast die komplette 1. Jugend ein, weil es vom Alter ja passte: Kantersieg 9:1.

Natürlich ist Julien bereits dabei, die Weichen für die neue Saison zu stellen, vielleicht sogar mit noch mehr Nachwuchsteams. Da wäre Planungssicherheit bei der 1. Jugend enorm wichtig. Deshalb hofft er auf eine schnelle (und natürliche positive ) Entscheidung aus dem Bezirk.

Termine
Dienstag,  01.  DEZ  2020

Halle wieder offen?

Geplanter Wiedereinstieg ins Training.
Montag,  04.  JAN  2021

Start der Rückrunde?

Geplante Wiederaufnahme der Meisterschaftsspiele.
Neueste Nachrichten