Sonderlob für Güney

kamalak_j15_23_24

Unsere Jugendteams kehrten von ihren Auswärtsspielen mit zweimal 7:3 zurück: Mit einem Sieg der J15 und einer Niederlage der J19. Bei den Älteren war – so Trainer Thomas Saour – der Respekt vor dem Gegner DJK Rheinland anfangs zu groß, so dass man trotz teils sehr enger Partien schnell mit 6:1 hinten lag. Die Mannschaft zeigte dann aber Kampfgeist und konnte das Spiel im zweiten Durchgang offener gestalten. So holte Ze Wen-Simon – einen Tag zuvor noch bei den 3. Herren im Einsatz – in seinem zweiten Einzel gegen die Spitzenspielerin der Düsseldorfer einen 0:2-Satzrückstand auf und ging als Sieger vom Tisch. Auch Ahmad zeigte in seinem zweiten Einzel ein ganz anderes Auftreten und ein starkes Selbstbewusstsein; ein souveränes 3:0 war der Lohn.
Fazit von Thomas: „Wir müssen uns in der neuen höheren Liga mehr trauen und dürfen nicht in ängstliche Passivität verfallen. Dann werden auch Siege folgen.“

Ganz anders das Auftreten unseres J15-Teams, dass durch eine geschlossene Mannschaftsleistung dem BTV (Hinspiel 4:6) – beide Mannschaften spielten zu Dritt – beim 7:3 keine Chance ließ. Jeder punktete: zweimal Falko, zweimal Mohamad und Güney mit drei Siegen. So war das äußerst knapp verlorene Eingangsdoppel zu verkraften.

Coach David Honscha war begeistert von Güney (Foto) und seinem Superspiel gegen Matteo Sarac, das er verdient nach fünf Sätzen für sich entschied, weil er aktiv mit der Vorhand angriff. Im Hinspiel hat Güney das Duell noch klar verloren. Auch Mohamad und Falko hatten ihre Chancen gegen die Nr. 1 des BTV, der bis dahin eine 20:1-Bilanz vorweisen konnte. Der Aufwärtstrend ist also unverkennbar.

Termine
Freitag,  21.  JUN  2024

Meldeschluss

für die Mannschaftsaufstellungen Saison 2024 / 2025
Sonntag,  23.  JUN  2024

Schulveranstaltung

Am Samstag (!) und Sonntag ist die Turnhalle geschlossen!