Endlich! Die ersten Punkte!

Michael Kill

Unsere 1. Herren kann doch noch gewinnen. Der 9:5-Erfolg gegen den Tabellennachbarn Germania Wuppertal II war immens wichtig im Kampf um den Klassenerhalt und stärkt natürlich auch das Selbstvertrauen. Keine Frage: Die Verletzung der Küllenhahner Nr. 4 Jens Dathe-Kloke spielte der Ersten natürlich in die Karten. Er ließ sich aufstellen, gab seine Spiele aber kampflos ab.

Dennoch tat sich unsere Truppe anfangs schwer. Dass Jürgen Erdmann und Patrik Schoof oben leer ausgingen, hatte niemand auf der Rechnung, am wenigsten die beiden. Erdi hadert mit dem geänderten Aufbau der Tische und der dadurch sichtbaren Spiegelung der Neonröhren auf dem Boden. Dank der ersten Siege in der Landesliga durch Michael Kill (Foto) und Guido Bachmann stand es zur Halbzeit „nur“ 5:4.

Im zweiten Durchgang lief es besser. Unser oberes Paarkreuz rehabilitierte sich, wobei Patrik nach klarer Führung und mehreren Matchbällen es unnötig spannend machte. Michael machte den Sack mit seinem zweiten Einzelerfolg zu. In der Tabelle wurde Germania erst einmal überholt. Nach den Herbstferien und den Bezirksmeisterschaften geht es Anfang November wieder los.

Termine
Dienstag,  01.  DEZ  2020

Halle wieder offen?

Geplanter Wiedereinstieg ins Training.
Montag,  04.  JAN  2021

Start der Rückrunde?

Geplante Wiederaufnahme der Meisterschaftsspiele.
Neueste Nachrichten