Simon Eickels Top

eickels_h1_23_24

Unsere Erste stand kurz davor, den Bock nach drei Niederlagen endlich umzustoßen. So ärgerte sich die Mannschaft nach der 7:9-Niederlage gegen die Zweite von TTC Wuppertal selbst am meisten, muss sich aber nichts vorwerfen. Das Spiel macht Mut für die kommenden Aufgaben. Denn Kampf und Einsatz stimmte gegen einen Gegner, der aufgrund seiner TTR-Punkte durchaus favorisiert war. Der Start gelang. Nach erfolgreicher Doppelumstellung ging man erstmals in der Saison mit 2:1 in Führung. Das vordere Paarkreuz mit Yihuai Zhang und Simon Eickels legte direkt nach und baute die Führung aus. Sie hielt bis zum 7:5, weil Martin Hawlitzky das Spiel gegen Frank Granowski nach 0:2 noch umdrehte (12:10 im 4. und 11:9 im 5. Satz), weil Simon (neben dem Doppel mit Hawi) auch sein zweites Einzel gewann und damit seinen Fehlstart in die Saison vergessen machte, und weil Dimi Nikou einen Punkt gegen Christoph Thiem beisteuerte: Zwischenstand 7:5.

Nach der klaren Niederlage von Hawi war dann die 2:3-Niederlage von Jochen Dietz mit 9:11 im Fünften der Knackpunkt. Ramon Kampe stemmte sich bravourös gegen eine Niederlage gegen Granne, der über 150 TTR-Punkte mehr auf dem Konto hat, konnte das 9:11 im Fünften leider nicht verhindern. Im Schlussdoppel sicherten der Spanier Flores Drazenovic, der auch einen erfolgreichen Einstand in der Landesligamannschaft des TTC feiern konnte, und Christoph Thiem gegen Dimi und Jochen den Elberfeldern mit einem 3:1 das knappe 9:7.

Mit einem wiedererstarkten Simon und neuen Doppeln wird der Bock vielleicht schon im nächsten Spiel nach den Herbstferien beim TTV Ronsdorf II umgestoßen.

Termine
Freitag,  31.  MAI  2024

Ende der Wechselfrist

Montag,  03.  JUN  2024

Meldeschluss Vereinsmeldung