Hello again

Thorner Str. neu

Grüner Boden, blaue Wände als Prall- und Schallschutz: Die runderneuerte Halle bringt Farbe ins Spiel. Die Reaktionen beim Trainingsauftakt sind ganz überwiegend positiv. „Sieht doch gut aus“, freut sich Mustafa Öztürk aus der Siebten. Marno Dördelmann – Mannschaftsführer der Dritten – ist besonders angetan von der ansprechenden Wandverkleidung. Aber alle sind natürlich froh, nach zehn langen Monaten endlich wieder in der angestammten Halle gegen den Ball schlagen zu können.

Mehr Glas, mehr Sonne

Natürlich sind die neuen Fenster viel besser als die alten Glasbausteine, zumal sie auch geöffnet werden können. Allerdings lassen sie viel mehr Sonnenlicht als früher ein. Umso unverzichtbarer ist der Vorhang. SchildbürgerstreichPech nur, dass selbst Dirk Nowitzki Schwierigkeiten hätte, die Vorhangkurbel mit einem Dunking-Sprung zu erwischen. Die Verlegung der Sprossenwand, mittels derer wir bisher die Kurbel bedienen konnten, erweist sich als echter Schildbürgerstreich. Der Bauleiter vom Gebäudemanagement will (muss) sich was einfallen lassen.

Derzeit trotzen wir den wieder aufgenommenen Restarbeiten, bei denen uns nur die halbe Halle zur Verfügung steht. So müssen wir zwei Kerzen anzünden. Einmal dafür, dass die Arbeiten bis zum kommenden Montag abgeschlossen sind. Und dafür, dass das Virus den Meisterschaftsstart trotz der 3G-Regel nicht schon wieder ausbremst.

Termine
Donnerstag,  26.  JAN  2023

Bezirkspokal-Achtelfinale

ASV Wuppertal vs. TTG Unterfeldhaus Beginn: 19.30 Uhr TH Thorner Str.
Dienstag,  31.  JAN  2023

Spielabsage der 4. Herren

Die Halle steht uneingeschränkt zum Training zur Verfügung.
Neueste Nachrichten